25. April 2012

Schreibpause, Ideen tanken, Momente erleben

Für einen Monat neuartige Momente erleben, Eindrücke sammeln, inspirieren lassen (Katsuhiro Otomo: Akira Cityscape)

Heute eine kurze Mitteilung in eigener Sache: Nach genau 200 Artikeln werde ich jetzt eine Schreibpause von einem Monat einlegen. In den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass es mir schwerer fiel, Themen zu finden, die mich selbst begeistern. Glücklicherweise habe ich so viele inspirierende Leser und Autoren-Freunde, die selbst dann für Leben auf dem Blog sorgen, wenn ich selbst etwas nachlasse. Vielen Dank dafür an alle, die hier lesen, kommentieren und besonders an die tollen Autoren. All das würde mich auch weiterhin bei der Stange halten. Trotzdem werde ich in den nächsten vier Wochen versuchen, ein paar neue Perspektiven aus neuen Eindrücken und einer eher zurückgezogenen Ruhe zu gewinnen, um dann mit neuen Ideen entflammt weiter zu schreiben.

Kommentare:

  1. Hui, da kann ich Ihnen ja gerade noch rechtzeitig zur Schreibpause folgen und danke sagen für Ihre Posts. Sie haben einen neuen Fan:-)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Gilbert,
    vielen Dank für die geleistete Arbeit und die vielen interessanten Einblicke in Philosophie und Psychologie, auch von Deinen Gastautoren. Ich finde "Geist und Gegenwart" extrem lesenswert und unbedingt weiterzuempfehlen, was ich auch immer wieder gerne tue.
    Ich wünsche Dir eine angenehme und erholsame Kreativ-Pause mit viel Inspiration und freue mich schon auf die Fortsetzungen.
    Bis dahin finde ich hier noch jede Menge Material, das ich (unverzeihlicherweise) noch gar nicht gelesen habe oder auch gerne noch einmal lesen will.
    Bis bald.

    AntwortenLöschen
  3. Danke zusammen! Und viele Grüße aus meiner Enthaltsamkeit. Bis bad!

    AntwortenLöschen